Schlaflosigkeit ohne Medikamente bekämpfen

PILLOWS
Viele Menschen leiden unter einer Schlafstörung wie Schlaflosigkeit. Diese wird von vielen verschiedenen Faktoren wie Stress und unregelmäßigem Schlafrhythmus verursacht.

Die meisten Menschen entscheiden sich für chemische Präperate beim Umgang mit diesem Problem, weil sie keine Anstrengung in Kauf nehmen wollen. Was sie jedoch nicht beachten sind die Nebenwirkungen, die bei diesen Arten von Pillen unweigerlich auftreten, und nicht zuletzt bis zur Sucht führen können.

Natürliche Heilmittel kommen auch für die Behandlung von Schlaflosigkeit in Betracht, und garade in diesem Bereich herrscht eine aktive Forschung, um die Wurzel der Schlaflosigkeit herauszufinden. Erkannt ist bis jetzt vor allem Wichtigkeit der physischen Entspannung, um die Schlafqualität zu erhöhen. Sie müssen lernen, den Körper zu entspannen, damit sie natürlich einschlafen.


Progressive Muskelentspannung hilft dem Körper systematisch, Verspannungen zu lösen. Beginnen Sie damit einmal an einer Stelle Ihres Körpers und versuchen sie diese zu entspannen. Extremitäten wie die Zehen sind ein guter Anfang, oder beginnen Sie von der Mitte ihres Körpers und strahlen die Entspannung nach außen durch die Finger und Zehen, um den Stress aus Ihrem Körper zu bekommen – je nachdem, was ihnen besser liegt. Hilfreich ist auch, sich vor den Entspannungs-Techniken mit sportlicher Betätigung zu ermüden, was dazu beiträgt, die Muskeln zu entspannen und Ihnen einen Vorsprung verschafft.

Folgen Sie am Besten der gleichen Routine jede Nacht, damit die Entspannung für Ihren Körper zur Gewohnheit wird ihnen somit einen geruhsamen Schlaf auf Dauer ermöglicht.

Wenn Ihnen der Artikel: Schlaflosigkeit ohne Medikamente bekämpfen gefallen hat, würden wir uns freuen, wenn auch Sie unseren Newsfeed abonnieren!

Ähnliche Nachrichten:

Filed Under: Gesundheit

Tags:

RSSComments (1)

Hinterlassen Sie einen Kommentar | Trackback URL

  1. Pauschalreisen sagt:

    Hallo, ich leide auch seit einigen Monaten unter extremen Schlafstörungen. Ich versuche nun schon seit geraumer Zeit mit entspannten Tätigkeiten, wie zum Beispiel malen und lesen und verschiedenen Teesorten dagegen anzugehen, aber bisher hat leider nichts geholfen. Meine Freundin meinte, dass meine Schlafstörungen vielleicht durch die Wechseljahre begründet sein könnten. Ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr weiter, es nagt shcon an meinen Nerven und wenn wirklich gar nichts mehr hilft muss ich wohl wirklich zu Medikamenten greifen, was ich eigentlich nicht vor hatte.

Hinterlassen Sie einen Kommentar




Wenn Sie ihrem Kommentar ein Bild beifügen wollen, benutzen Sie einfach einen Gravatar.