E10 Verträglichkeit

E10 Verträglichkeit – Ist mein Auto mit dem neuen Treibstoff E10 verträglich? Diese Frage stellen sich zur Zeit Millionen von Autofahrern in ganz Deutschland, nachdem vor wenigen Wochen der 10-prozentige Biosprit an den Tansktellen Einkehr hielt.
E10-Vertraeglichkeit
Doch so leicht, wie es sich die Bundesregierung bei der Einführung von E10 vorgestellt hatte, wurde es keinesfalls – denn nicht Wenige werfen den Verantwortlichen mittlerwiele vor, den Sprit schlecht vorbereitet und überstürzt an die Tanstellen gebracht zu haben.

Wenig verwunderlich also, dass die Verbraucher ob der Frage nach der E10 Verträglichkeit derweil bereits an den Zapfsäulen abgestimmt haben, was sie von dem Biogemisch halten – nämlich äusserst wenig.

Und so wird die Wirtschaft mittlerweile nervös, wohlwissend, dass ihr eigenes Produkt als äusserst schlecht vermarket an den Tankstellen prangert und folgerichtig kaum genutzt wird.

Das Biosprit im Allgemeinen auch funktionieren kann, bewiesen jedoch bereits Millionen Autofahrer in den USA, wo der Bio-Anteil bei 15 Prozent liegt und für alle Fahrzeuge ab 2007 freigegeben ist – vereinzelte Probleme werden hier nur bei deutlich älteren Modellen vermeldet.

E10 Verträglichkeit – Die Probleme

Wie die deutsche Wochenzeitung „Welt am Sonntag“ zum Thema „E10 Verträglichkeit“ nun in ihrer letzten Ausgabe berichtete, sei das E10 Benzin deutlich schädlicher für die Motoren einiger Autos als bisher bekannt.

Das Blatt hatte hierbei den BMW Direktor für technische Entwicklung Thomas Brüner interviewt, welcher am anschliessenden Montag eine Erklärung abgab, dass mögliche Gefahren jedoch nur für Länder außerhalb der EU gelten würden.

Probleme mit der E10 Verträglichkeit könnten lediglich in Ländern entstehen, in denen der Kraftstoff nicht nach den Maßstäben der EU raffiniert sei.

Dennoch sorgte die Behauptung, dass das Ethanol im neuen Kraftstoff sich auf die Kondensation von Wasser im Öl auswirken könnte, für jede Menge Aufsehen und Beunruhigung unter den Autofahrern.

Wo finde ich Informationen zur E10 Verträglichkeit?


Über die Fahrzeug-Identnummer kommt man schnell im Internet (offiziellen Angaben nach innerhalb von 50 Sekunden) an die erforderlichen Informationen.

Eine E10 Verträglichkeit ist auf den laut Regierung verbindlichen DAT-Listen sowie auch über die ADAC-Listen herauszubekommen.

Des Weiteren wird auch für Nicht-Internetnutzer die Option auf ein kurzes Telefonat mit dem Hersteller bzw. Autohändler aufgezeit, sowie darauf hingewiesen, dass es auch an nahezu allen Tankstellen qualifizierte Auskunft gebe.

E10 Verträglichkeit – Ergebnis des Benzingipfels


Der Benzingipfel in Berlin brachte nun zum Ergbenis, dass die Regierung weiter am E10-Sprit festhält.

Zugleich soll aber die Informationsarbeit nicht zuletzt auch bezüglich der E10 Verträglichkeit stark verbessert werden, welche mit einer Verbraucher-Offensive einhergehen könnte.



Als Begründung für die Entscheidung wurde unter Anderem genannt, dass die Fakten des Produktes für sich sprechen würden sowie man mit E10 beabsichtige, weiter dauerhaft an der Verbesserung der Nachhaltigkeit und des Umweltschutzes zu arbeiten.

Der ADAC, welcher ebenfalls an der Diskussion teilnahm, warb im Anschluss an den Gipfel dafür, dass E10 als Sorte in Zukunft definitiv zur Verfügung steht und verweist auf alle abrufbaren Antworten rund um das Thema E10 Verträglichkeit in seinen Publikationen. (Ad)


Wenn Ihnen der Artikel: E10 Verträglichkeit gefallen hat, würden wir uns freuen, wenn auch Sie unseren Newsfeed abonnieren!
Bild: (c) jmc

Ähnliche Nachrichten:

Filed Under: Politik

Tags:

RSSComments (1)

Hinterlassen Sie einen Kommentar | Trackback URL

  1. Anonymous sagt:

    Wir brauchen in Deutschland einen Generalstreik. Nicht nur wegen E 10. Der Normalbürger wird Ausgenommen wie eine Weihnachtsgans.

Hinterlassen Sie einen Kommentar




Wenn Sie ihrem Kommentar ein Bild beifügen wollen, benutzen Sie einfach einen Gravatar.